Ihre Seminare

Ihre individuelle Fortbildung liegt uns am Herzen!

Unser GJI-Modul-System gewährleistet, dass Sie bei unseren Seminaren die Dauer, die Referenten und die Themen nach Ihren Wünschen frei wählen und Ihre Fortbildung flexibel planen können.

Das bedeutet für Sie größtmögliche Flexibilität bei ihrer Seminarplanung. Als besonderer Service ist in jedem Fall das komplette Skriptmaterial der gesamten Veranstaltung Bestandteil des Seminarpreises.

Schulden und Erbrecht + Beschränkung der Haftung im Erbrecht
ErbR 12.07.2018 | München | RA+FA Ruby | 5 Stunden § 15 FAO | 05554

Seminarthemen

Schulden und Erbrecht
Beschränkung der Erbenhaftung

  • Das System der Erbenhaftung
  • Schutz des Eigenvermögens des Erbens
  • Schutz der Erbschaft vor den Eigengläubigern des Erben
  • Behindertentestament
  • Bedürftigentestament
  • ‚Perpetuum mobile‘ eines immerwährenden Nachlassschutzes

Referenten

Ort

München

Zeit

Donnerstag, 12.30 – 18.00 Uhr | 5 Zeitstunden nach § 15 FAO

Preise

175,– Euro | Referendare und Junganwälte mit Zulassung unter 2 Jahren
240,– Euro | Teilnehmer die bereits 2018 ein Seminar der GJI besucht haben
255,– Euro | Standardpreis
+ 19% MWSt.

Seminarleistungen

Umfangreiche und aktuelle Tagungsunterlagen, unlimitierte Tagungsgetränke, Begrüßungsimbiss (Kaffee, Tee, Croissants, Butterbrezeln), Kaffeepause mit Verpflegung (z.B. Obstsalat, Kuchen, belegte Brötchen, Joghurt), Teilnahmezertifikat gem. § 15 FAO und GJI-Betreuung vor Ort.

GJI-Mehrwert

Der Vorbehalt der beschränkten Erbenhaftung ist ein Mittel zur Beschränkung der Haftung des Erben auf das Nachlassvermögen, um zu verhindern, dass von den Gläubigern des Verstorbenen ggf. auf das eigene Vermögen des Erben zugegriffen wird. Er wird in der Regel im Prozess geltend gemacht, so dass nur ein Vorbehaltsurteil mit der Möglichkeit Haftungsbeschränkung auf den Nachlass ergehen kann (“Dem Beklagten bleibt die Beschränkung der Haftung auf den Nachlass des Erblassers vorbehalten”).