Ihre Seminare

Ihre individuelle Fortbildung liegt uns am Herzen!

Unser GJI-Modul-System gewährleistet, dass Sie bei unseren Seminaren die Dauer, die Referenten und die Themen nach Ihren Wünschen frei wählen und Ihre Fortbildung flexibel planen können.

Das bedeutet für Sie größtmögliche Flexibilität bei ihrer Seminarplanung. Als besonderer Service ist in jedem Fall das komplette Skriptmaterial der gesamten Veranstaltung Bestandteil des Seminarpreises.

7. Intensivtagung zum Familienrecht und Erbrecht
ErbR FamR GesR SteuerR 13.04.2018 | Nürnberg | u.a Notar+StB Dr. Gibhardt | 10 Stunden § 15 FAO | 10566

Auch nur einzelne Module/Referenten/Stunden buchbarz.B. 10 oder 7,5 oder 5 oder 2,5 Zeitstunden
Ihr individueller Fortbildungsbedarf entscheidet!

10 Zeitstunden kompakt an einem Tag

Modul 1 | Freitag, 08.30 – 13.45 Uhr | Dr. Weidlich | 5,0 Stunden § 15 FAO

Unternehmen im FamR+ErbR
Grenzbereich zwischen Familien-, Erb-, und Handels- und Gesellschaftsrecht

  • Gestaltungen und aktuelle Einzelfragen
  • Maßnahmen zur Unternehmenssicherung anlässlich der Eheschließung
  • Abhängigkeit der Erb- und Pflichtteilsquote vom Güterstand
  • Besonderheiten der Vermögensnachfolge bei Personengesellschaften
  • Güterstands- und erbrechtsbezogene Ausschlussklauseln in Gesellschaftsverträgen
  • Pflichtteilsverzicht und Verzicht auf Zugewinnausgleich
  • Ehegattengesellschaft
  • Rückerwerbsrechte und Abfindungsbeschränkungen
  • Vorsorgevollmacht als Mittel zur Unternehmenssicherung bei Handlungsunfähigkeit
  • Latente Steuern bei Zugewinnausgleichs- und Pflichtteilsansprüchen
  • Haftungsfallen für den rechtlichen Berater

Modul 2 | Freitag, 14.15 – 19.30Uhr | Dr. Gibhardt | 5,0 Stunden § 15 FAO

Immobilienvermögen im Familienrecht und Erbrecht

  • Wichtige Regelungen bei der Schenkung von Immobilienvermögen
  • Steuerlich optimierte Übertragung von Familienheimen
  • Vorsorgende ehevertragliche Regelungen bei Immobilienvermögen
  • Güterstandschaukel mit Immobilienvermögen
  • Zuwendung unter Vorbehalten wie Nießbrauch und Wohnungsrecht
  • Vorsorgende Vollmachten – Pflichtteilsvermeidung – Wichtige Regelungen bei Auslandsimmobilien
  • Postmortale Handlungsmöglichkeiten zur Steuerreduktion
  • Abwicklung von Nachlässen mit Immobilienvermögen
  • Nachweis der Erben- und Testamentsvollstreckerstellung
  • Hinweise zu Gerichts- und Notargebühren
  • Erbschaftsteuer, Schenkungsteuer und Grunderwerbsteuer
  • Aktuelle Rechtsprechung

Referenten

Ort

Nürnberg
Hotel Sheraton Carlton | Eilgutstraße 15 | 90443 Nürnberg

Zeit

Freitag, 13.04.2018 | 08.30 – 19.30 Uhr
10 Zeitstunden nach § 15 FAO

Preise

10 Zeitstunden – Komplettpreis
299,– Euro | Referendare und Junganwälte mit Zulassung unter 2 Jahren
369,– Euro | Standardpreis
+ 19% MWSt.

7,5 Zeitstunden – Modulpreis inklusive der kompletten Tagungsunterlagen der Gesamtveranstaltung
250,– Euro | Referendare und Junganwälte mit Zulassung unter 2 Jahren
320,– Euro | TN die bereits 2017 ein Seminar der GJI gebucht haben
340,– Euro | Standardpreis
+ 19% MWSt.

5,0 Zeitstunden – Modulpreis inklusive der kompletten Tagungsunterlagen der Gesamtveranstaltung
220,– Euro | Referendare und Junganwälte mit Zulassung unter 2 Jahren
250,– Euro | Teilnehmer die bereits 2018 ein Seminar der GJI besucht haben
265,– Euro | Standardpreis
+ 19% MWSt.

2,5 Zeitstunden – Modulpreis inklusive der kompletten Tagungsunterlagen der Gesamtveranstaltung
140,– Euro | Standardpreis
+ 19% MWSt.

Seminarleistungen

Umfangreiche und aktuelle Tagungsunterlagen, unlimitierte Tagungsgetränke, Begrüßungsimbiss (Kaffee, Tee, Croissants, Butterbrezeln), Kaffeepause mit Verpflegung (z.B. Obstsalat, Kuchen, belegte Brötchen, Joghurt), Teilnahmezertifikat gem. § 15 FAO und GJI-Betreuung vor Ort.

GJI-Mehrwert

Sowohl bei der lebzeitigen und letztwilligen Zuwendung von Immobilienvermögen als auch bei der Abwicklung von Nachlässen mit Immobilien sind das Schenkungs- und Erbrecht, das Familienrecht, das Steuerrecht und das Gebührenrecht der Gerichte und Notare aufeinander abzustimmen und zu optimieren. Auch Unternehmer werden in der familien- und erbrechtlichen Beratung und Gestaltung immer wichtiger. Zudem auch die Schnittstellen zum Steuerrecht und Handels- und Gesellschaftsrecht. Das Seminar greift Themen ganzheitlich auf und weist auf Gestaltungsmöglichkeiten hin. Dieses Seminar wird für § 15 FAO empfohlen, ste