Ihre Seminare

Ihre individuelle Fortbildung liegt uns am Herzen!

Unser GJI-Modul-System gewährleistet, dass Sie bei unseren Seminaren die Dauer, die Referenten und die Themen nach Ihren Wünschen frei wählen und Ihre Fortbildung flexibel planen können.

Das bedeutet für Sie größtmögliche Flexibilität bei ihrer Seminarplanung. Als besonderer Service ist in jedem Fall das komplette Skriptmaterial der gesamten Veranstaltung Bestandteil des Seminarpreises.

Zulässige Nachfolgegestaltungen für die Praxis + (Digitales) Vermögen
ErbR 02.03.2018 | Karlsruhe | RAin+FAin Dr. Herzog | 5 Stunden § 15 FAO | 05525

Seminarthemen

Materielle Fragen im Erbrecht

  • Lebzeitige Verfügungen in der Gestaltung
  • Lebzeitige Verfügungen versus Erbrecht
  • Leerschenken durch den Erblasser selbst
  • Verfügungen durch Vorsorgebevollmächtigte
  • Vertrag zugunsten Dritter

Digitale Fragen und (digitales) Vermögen im Erbrecht

  • Neue Aufgabe in der Nachlassabwicklung
  • Der digitale Nachlass als neue Aufgabe in der Nachlassabwicklung
  • Auswirkungen des postmortalen Persönlichkeitsrechts: Erben vs. nächste Angehörige
  • Rechte der Kommunikationspartner
  • Legitimationsmöglichkeiten: Erbschein vs. „Google-Testament“
  • Gestaltungsmöglichkeiten: Digitales Testament und digitaler Testamentsvollstrecker
  • Praktische Tipps bis hin zu Klageanträgen
  • AGB der Provider auf dem Prüfstand
  • Was tun bei Auslandsberührung: Anwendbares Recht, Gerichtsstand
  • Datenschutz und Fernmeldegeheimnis

Referenten

Ort

Karlsruhe
Designhotel Blauer Reiter | Amalienbadstraße 16 | 76227 Karlsruhe

Zeit

12.30 – 18.00 Uhr | 5 Zeitstunden nach § 15 FAO

Preise

199,– Euro | WinterAkademie (anstatt 255,– Euro)
+ 19% MWSt.

Seminarleistungen

Umfangreiche und aktuelle Tagungsunterlagen, unlimitierte Tagungsgetränke, Begrüßungsimbiss (Kaffee, Tee, Croissants, Butterbrezeln), Kaffeepause mit Verpflegung (z.B. Obstsalat, Kuchen, belegte Brötchen, Joghurt), Teilnahmezertifikat gem. § 15 FAO und GJI-Betreuung vor Ort.

GJI-Mehrwert

Das Seminar bietet einen Überblick über zulässige Nachfolgegestaltungen. Spätestens nach dem Urteil des KG vom 31.05.2017 – Az. 21 U 9/16 ist das Thema digitaler Nachlass in aller Munde. Viele grundlegende Fragen in diesem Bereich sind weiterhin ungeklärt. Dieses Seminar setzt an den tatsächlichen Problemen an, die die Vererbung, Verwaltung und Gestaltung des digitalen Vermögens mit sich bringt. Die Referentin hat den aktuellen Stand der Diskussionen vollständig für Sie aufgearbeitet und bietet erprobte Strategien für die tägliche Mandatsbearbeitung an.